Umsetzungsplanung für Geobasisdaten in Zuständigkeit der Kantone

Mit einer gemeinsamen Umsetzungsplanung erfolgt die Aufbereitung der verschiedenen Themen gemäss MGDM in den Kantonen koordiniert und im gleichen zeitlichen Rahmen. Die gemeinsame, koordinierte Umsetzung soll die zeitgerechte, schweizweite und flächendeckende Bereitstellung dieser Geobasisdaten via Aggregationsinfrastruktur ermöglichen und fördern.

Stand: 03.03.2017

Programmübersicht: Umsetzung Geobasisdaten

Die Planung und Umsetzung erfolgt schrittweise im Rahmen von Programmen:

Stand: 08.05.2018

Programmdefinition: Anforderungen an die Priorisierung

Die KKGEO Geschäftsstelle ist Ansprechstelle für die Umsetzungsplanung und nimmt Anforderungen an die Programmdefinition entgegen. Hierfür sind folgende Angaben an info(at)kkgeo.ch einzureichen:

 

  • Thema (Bezeichnung gemäss Modelldokumentation, ID's gemäss Sammlung der Geobasisdatensätze des Bundesrechts)
  • Kurze prägnante Begründung für die Eingabe, evtl. mit Hinweis, wann die Daten vorliegen müssen (beispielsweise bei ÖREB-Themen)
  • Stelle und Person, welche die Anforderung eingebracht hat, inkl. Kontakt (insbesondere Emailadresse) für allfällige Rückfragen
  • Optional: Angaben zur Mitfinanzierung für eine beschleunigte Umsetzung innerhalb eines Umsetzungs- programmes

Daraus ergibt sich die schrittweise Ermittlung von Geobasisdatensätzen, welche in nächster Priorität über eine bestimmte Zeitdauer umgesetzt werden müssen.

 

Die entgegengenommenen Anforderungen werden in folgender Anforderungsliste fortlaufend dokumentiert:

Stand: 23.05.2018

Prozessübersicht der Umsetzung Geobasisdaten

Durchgängigkeit: Modellierung der MGDM --> Bereitstellung der Geodienste